Die besten 8 Hoteltipps für Wien

Tauch ein in die Wiener Melange aus Charme und Atmosphäre. Träum in einem meiner Lieblingshotels... Mit Wien beginnt's, bald gibt's mehr für Euch und zwar für New York.

Buchen
Reisedatum wählenDein Reisedatum
Boutique

Altstadt Vienna

Wiener Lebensgefühl & etwas mehr

Wo ist das Altstadt Vienna?

Man erkennt es kaum als Hotel, denn das Haus präsentiert sich mehr als Wiener Zinshaus und verzichtet aus seiner Entstehungsgeschichte heraus auf den klassischen Hoteleingang. Und ganz ehrlich, das Tolle ist, dass es sich auch von innen nicht anfühlt wie ein Hotel - Du ziehst für die Dauer Deines Aufenthalts in Deine Wiener Wohnung ein.

Hier beschäftigt sich offensichtlich jemand mit Kunst, Design und Architektur, denn meine Wohnung hat Stil und Charme - würde ich 1:1 bei mir zu Hause übernehmen.

Die freundlichen Mitarbeiter sind eigentlich wie die nette Nachbarin von nebenan - mit einem Lächeln immer hilfsbereit und da, wenn man sie braucht - sonst unsichtbar.

Das Frühstück ist ein Traum, alles resch und frisch ohne viel TüTü und TamTam.

Altstadt Vienna

Mein Lieblingszimmer

Die Ecksuiten sind geräumig und sonnig!

Mein Tipp um's Eck

Kultur und Lebenslust pur - nur 3 Gehminuten entfernt, findest Du das Wiener Museums Quartier - mit mehr als 60 Kultureinrichtungen, eines der weltweit größten Kunst- und Kulturareale! Cafés, Restaurants und interessante Shops schaffen einen einzigartigen Kunst- und Lebensraum mitten in Wien.

budget

Motel One Wien Staatsoper

Top Preis / Leistung mitten im Zentrum

Gut gelungene, moderne Ketten-Hotellerie, super zentral an der Wiener Staatsoper gelegen.

Für den vergleichsweise guten, kleinen Preis, muss man sich bewusst sein, dass nicht nur die Zimmer kleiner sind, sondern dass darunter auch die persönlichen Noten im Service und die Ausstattung der Zimmer leidet.

Fazit - man kann hier ohne weiteres gut übernachten und hat durch die tolle Lage ein spitzen Preis/ Leistungsverhältnis.
Mal sehen, wie es hier in ein paar Jahren aussieht...

Motel One Wien Staatsoper

Mein Lieblingszimmer

gegen einen kleinen Aufschlag, bekommt man die etwas größeren Superior Zimmer und hat's nicht ganz so eng.
Wie eigentlich immer: je höher desto besser, aber diesmal nicht ganz nach oben gehen - die Dachschrägen machen's nämlich wirklich klein und beengt.

Mein Tipp um's Eck

5 min zu Fuß entfernt, am Naschmarkt einfach treiben lassen: eine Olive hier, ein Falafel da, dazwischen ein Glas Wein und dem regen Treiben an den Ständen und den Lokalen aufsaugen.

Samstag ist großer Flohmarkt.

Wer in dieser Gegend wirklich hungrig ist, kann viele Restaurants am Naschmarkt auslassen und dafür lieber eines der guten Lokale in der Umgebung aufsuchen.
Mein Geheim-Tipp ist japanisch. Alleine schon wegen des skurril engen "Lokals", einen Besuch wert:  Kuishimob - hat nach wie vor keine eigene Homepage, alleine das zeugt schon davon, dass sie sich auf's Kochen konzentrieren. Man schmeckt es!

Hip

The Guesthouse Vienna

elegant gemütlich - ich bleib und lese noch

Sehr gelungen.

Der Luxus hier sind nicht nur die edlen Materialien oder das von Conran gestaltete Konzept, sondern, dass man nicht hinausgehen will.

Es muss ein Zimmer mit Opernblick sein, das hat alles was man braucht - geht fast schon ins apartmentartige. Wichtig und entscheidend ist die feine Sitznische im Fenster und dann noch das Lieblingsbuch...

...in den Lesepausen kann man herrlich Regentropfen am Fenster und Leute, die sich rund um Wiener Staatsoper und Albertina Museum tummeln, beobachten.

Einfach auch mal Seele baumeln lassen - das ist der Luxus, den ich meine.

The Guesthouse Vienna

Mein Lieblingszimmer

Eindeutig die mit Opernblick, je höher umso besser.

Mein Tipp um's Eck

Loos Bar: nach so einem erholsam einsamen Tag, kann man abends ruhig wieder unter Leute gehen. Da bietet sich die nur 2 Minuten zu Fuß entfernte Loos Bar ganz besonders an. Legendär, charmant und atmosphärisch, illustre Runde - kann man nur lieben. Ein Snack zuvor, wäre empfehlenswert.

Luxus

Park Hyatt Vienna

schwer zu toppen...

Im Park Hyatt stimmt einfach alles!

Ich liebe die Toplage mitten im Zentrum, die grosszügigen Zimmer und Bäder - auch schon in den "günstigeren" Kategorien, ist Platz genug. Mir gefällt die Liebe zum Detail, alte Substanz wurde bewahrt und einfach an alles gedacht, was einen unbeschwerten Aufenthalt in Wien ausmachen kann.

Tolle Mitarbeiter oder besser noch, Gastgeber am Empfang - sehr flexibel und zuvorkommend. Sonderwünsche scheinen, schon bevor man diese ausspricht, bekannt zu sein. Das gesamte Haus agiert mit einer federleichten Selbstverständlichkeit, die beeindruckt.

Park Hyatt Vienna

Mein Lieblingszimmer

Alle Zimmer bestens geeignet. Hier entscheidet wirklich rein das einem zur Verfügung stehende Budget und der persönliche Raumbedarf. Wer es ganz perfekt mag, verlangt nach den ruhigeren Zimmern Richtung "Quartier" bzw. Innenhof.

Mein Tipp um's Eck

Bar "Zum schwarzen Kameel": Unbedingt auf ein hervorragendes Glas heimischer Weine und köstlichste Brötchen vorbeischauen. In der immer gut besuchten Bar, inhaliert man Wiener Charme und Atmosphäre pur. Eine cremige Melange aus Köstlichkeiten, in den Tag hineinleben und illustres Publikum.

Boutique

Hotel Hollmann Beletage

verspielte Entschleunigung im Zentrum Wiens

Raffiniert verspielt kommt das kleine, aber feine Boutique Hotel im Herzen Wiens daher. In jeder Ecke, unter jedem Zipfel gibt es etwas zu entdecken, zu sehen, zu essen oder zu trinken. Frühstück mit Live-Koch, auch top.

In den Zimmern geht es in der selben Tonart weiter - funktionale Möbel, wertige Materialien laden ein und zwingen teilweise zu kniffligen Entdeckungsreisen. Wo ist das Bad...

Wenn es sein muss, helfen einem aussergewöhnlich angenehme Menschen, die vielen neuen Dinge zu finden. Lässig und fresh, statt wie leider oft üblich, aufgesetzt servil.

Hotel Hollmann Beletage

Mein Lieblingszimmer

Das Haus-Kino!

Mein Tipp um's Eck

Frühstück im Café Motto am Fluss: Die Entscheidung, soll ich das Traum-Frühstück in der Beletage wirklich auslassen, wird zwar nicht einfach, aber das "Motto" steht um nichts nach. Urban, jung, lässig am Wasser gelegen (sieht man aber leider nicht), riecht es nach frisch gebackenem Brot und herrlichen Speisen.

Hier legt übrigens auch der Twin City Liner nach Bratislava ab.

Hip & Design

Sofitel Vienna Stephansdom

Neuer Blick auf Wien 1010

Immer schon treffen in Wien verschiedene Kulturen und Einflüsse aufeinander. Fruchtbarer Boden für Kunst und Architektur. Inspiriert von den imposanten Bauten der Vergangenheit, hat man hier einen sehr schönen reduzierten Gegenpol geschaffen und man stört sich nicht. 

Die Zimmer sind in 3 "Farben" zu buchen: weiß, grau oder schwarz - ist nicht jedermanns Sache, aber ich mag das hin und wieder sehr gerne. Stark in diesem Zusammenhang ist der Kontrast: radikales Design der Zimmer mit atemberaubendem Ausblick auf den historisch geprägten 1. Wiener Bezirk.

Apropos Ausblick: aus der Bar/Lounge/Restaurant im 18. Stock, wird dieser noch getoppt und verblüfft sogar die Wiener mit nie dagewesenen Blickwinkeln auf ihre Stadt.

Verwirrend ist der Stephansdom im Namen des Hotels, denn dieser ist, auch wenn man ihn sieht, doch mindestens 8 Gehminuten vom Sofitel entfernt...

Sofitel Vienna Stephansdom

Mein Lieblingszimmer

Ab dem 11. Stock gibt es freien Blick, unbedingt ein Zimmer Richtung Stephansdom buchen. Farbwahl der Zimmer ist Stimmungs- und Geschmacksache.

Mein Tipp um's Eck

Weil beide so aussergewöhnlich gut sind, habe ich 2 Tipps um's Eck:
Einmal das typische Wiener Szene-Beisl, Skopik und Lohn: spitzen Ambiente, starke Charaktere im Service und tolle Küche. Wer Wiener Schnitzel mag, sollte es probieren.
Und dann gibt es noch einen Ausflug in die vietnamesische Küche: bei By Chi bekommst Du die besten Suppen und WOK Gerichte der Stadt. Sehr authentisch und fein gekocht.

romantic

Hotel Rathaus Wein & Design

jedem Wein sein Design

Das Wein & Design spült das Thema Wein durch's ganze Haus und das mit gutem Grund. Wien ist weltweit die einzige Metropole mit erwähnenswerter Weinbaufläche innerhalb seiner Stadtgrenzen. Somit gehört der Wein mindestens genau so zu Wien wie das Schnitzel die Heurigen und Sisi.

Und wieder ist es ein ursprünglich als Wohnhaus genutztes Juwel, das uns nicht übernachten sondern wohnen lässt.

Jedes Zimmer beschäftigt sich mit einem gut selektierten österreichischen Weingut. Natürlich kann man gleich am Zimmer die entsprechenden Weine verkosten. Für einen Gesamtüberblick, am besten täglich Zimmer wechseln oder einfach an der Hausbar durchkosten.

Hotel Rathaus Wein & Design

Mein Lieblingszimmer

alle Zimmer sind individuell gestaltet. Hier kann man fast nichts falsch machen. Darum lass ich mich immer überraschen oder nehme eines mit einem mir unbekannten Winzer.

Mein Tipp um's Eck

ist diesmal weiter weg. Nachdem wir in diesem Hotel um das Thema Wein fast nicht herumkommen, muss es ein Heuriger sein und die sind bekannterweise am Rand der Stadt. Ich verrat Euch den Welser: top Qualität, Stimmung, Ambiente und Küche - fern vom Touristenstrom... Prost!

Luxus

Hotel Imperial Vienna

Mächtig prächtig! Fürstlicher Luxus seit 1873, sucht seinesgleichen

Das Imperial ist der herrschaftliche Luxus Klassiker schlechthin.

Ein Haus mit großer Tradition, brilliert nicht nur bei Staats- und Königsbeherbergung, sondern auch bei Dir und mir. Wenn man's klassisch und prachtvoll liebt, dann liegst Du hier goldrichtig und das zentral an der wunderschönen Wiener Ringstraße.

Butler-Service gewünscht - sehr gerne!

Aufmerksame Gastgeber, viel Liebe für Kleines und Feines, Außergewöhnliches wahr werden lassen - nicht der Rede wert, ist Standard!

Kunst & Kultur vom Feinsten - was soll's denn sein? Künstler treffen, Konzerte, Lesungen im Haus oder schnell zum Nachbarn in den Wiener Musikverein...

Hotel Imperial Vienna

Mein Lieblingszimmer

Toll sind die groß ausgeführten Junior-Suiten, Du wirst Dich aber auch in den Deluxe- oder Classic-Rooms sehr wohl fühlen.

Mein Tipp um's Eck

Tortenvergleich, rund vs. eckig: zuerst im hauseigenen Café Imperial die Imperial Torte auf der Zunge zergehen lassen, um danach den Vergleich im Café Sacher mit seiner weltberühmten Sacher Torte anzutreten. Beide Torten sind ein Gedicht für sich und werden in typisch Wiener Kaffeehaus Atmosphäre offeriert. Im Café Sacher lieber einen Tisch reservieren lassen.

Hier bekommst Du meine neusten Hoteltipps und Stadtgeheimnisse!

Top